Sportarten Kinder

Du möchtest, dass Dein Kind eine Sportart betriebt, Du bist Dir aber unsicher, welche geeignet ist? Da Du Dein Kind nicht über- oder unterfordern willst, ist es sinnvoll, wenn Du Dich vorher darüber informierst. Je früher ein Kind beginnt eine geeignete Sportart zu treiben, desto besser wirkt sich dies auf die Entwicklung des Kindes aus.

Erfahre hier, welche Sportarten sich für Kinder eignen.

Turnen

Turnen ist die Sportart, die ein Kind ab 2 Jahren treiben kann. Neben den Gleichgewichtsübungen, kann es hierbei auch noch Grobmotorik, Körperkoordination und Gelenkigkeit trainieren. Zudem baut das Kind Kraft auf. Wenn Du Deinem Kind bereits mit 2 Jahren die Möglichkeit gibst die Sportart auszuüben, wird sich dies garantiert positiv auf die Entwicklung des Kindes auswirken. 

Radfahren

Im Alter von 3 Jahren, kannst Du mit Deinem Kind das Radfahren üben. Dies wirkt sich besonders positiv auf den Kraftaufbau in den Beinen und das Gleichgewicht des Kindes aus. Zudem kann nach etwas Übung die Ausdauer trainiert werden. Nutze unbedingt ein Fahrrad mit Stützrädern. So kann Dein Kind mit großer Freude das Radfahren lernen.

Schwimmen

Mit 4 Jahren ist Schwimmen eine Sportart, die sich gut eignet. Auch hier werden die Körperkoordination, Gleichgewicht und Ausdauer trainiert. Es ist zudem sinnvoll, wenn Dein Kind so früh wie möglich das Schwimmen lernt. So kannst Du im Urlaub beruhigt am Pool oder Strand entspannen, während Dein Kind im Wasser plantscht.

Fußball

Ebenfalls im Alter von 4 Jahren kann das Kind beginnen Fußball zu spielen. Neben Muskelaufbau, Ausdauer und Körperkoordination lernt es hier einen wichtigen Nebenaspekt: Die Zusammenarbeit als Team. Vor allem für Einzelkinder ist es wichtig, dass Sie dieses Verhalten früh lernen. Fußball ist zudem eine tolle Möglichkeit für Dich, um andere Eltern kennen zu lernen. Was gibt es schöneres, als den Nachwuchs am Fußballfeld anzufeuern?

Alle weiteren Sportarten, wie Handball, Tennis, Reiten und Basketball sind ab 6 bis 7 Jahren geeignet. Denke bitte daran, dass es in erster Linie darum geht, dass Dein Kind Spaß am Sport hat und die Fähigkeiten verbessert. Gleichgewicht, Ausdauer und Kraftaufbau sind wichtige Aspekte, die ein Kind so früh wie möglich lernen sollte. So kann das Kind gesund und fröhlich aufwachsen.

Sport hat zudem den Vorteil, dass es hier andere Kinder im gleichen Alter kennen lernt. Dies ist für die soziale Entwicklung ein wichtiger Punkt. Für Dich ist Sport eine gute Gelegenheit, Dich mit anderen Eltern auszutauschen und somit neue Sozialkontakte zu knüpfen.

Hat Dein Kind Spaß an der neuen Sportart, wird es auch gerne dorthin gehen. Daher ist es wichtig, dass Du zusammen mit Deinem Kind den passenden Sport findest. Bewegung hilft dem Kind dabei sich richtig auszutoben und beugt somit Unterforderung vor.

Durch das Sporttreiben steigert sich zudem die Konzentrationsstärke und Aufnahmefähigkeit Deines Kindes. Ermöglichst Du Deinem Kind einer Sportart nachzugehen, förderst Du damit seine Entwicklung. Dein Kind eignet sich bereits sehr früh wichtige motorische Fertigkeiten an und lernt im Team zu agieren. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here